Verkauf

Ein ganz schweres Thema, nicht nur für mich...


Einige Bilder sind verkauft, aber das nur mit Herzschmerz. Unter besonderen Umständen. Ausnahmsweise. Z. B. onkologische Patienten, eine Mutti mit behindertem Sohn hat eins erstanden, eins hab ich nochmal gemalt als ein Dankeschön. Wie gesagt, es waren Ausnahmen.

Ich muss von meinem Hobby nicht leben, werde oft gefragt, warum ich die "horden" will, ob ich mal drüber nachdenke, dass bald kein Platz mehr sein wird... Den Platz hab ich mir geschaffen!

Die Frage des Preises ist ebenso schwierig: ich soll mein Herz sprechen lassen, na da, die wären unbezahlbar! Oder, je höher der Preis, um so berühmter werde ich... das brauch ich auch nicht.

Als Person mit schon "Künstlerallüren" wurde ich auch benannt, weil ich nicht verkaufe.

All das stimmt nicht. Ein befreundeter Maler sagte mir einmal, "es sind meine Kinder", er verkauft auch nur sehr ungern. Und genau so fühle ich, ohne Überheblichkeit oder weil meine Bilder etwas Besonders sind, das hat damit nichts zu tun.

Wie auf einer anderen Seite beschrieben, kam uns während einer Ausstellung, wo ein Bild sehr begehrt war, die Idee, dieses durch einen Kunstdruck auszutauschen, weil ich wirklich Angst um mein heiß geliebtes Bild hatte. Und damit war die Idee geboren.

Kunstdrucke
  • was ist das? Meine Bilder werden von einem Fotografen fotografiert, am Computer abgeglichen, digitalisiert und bei einer Firma zum Druck in Auftrag gegeben.
  • Sie sind ebenso auf Leinwand mit Keilrahmen, nach Wunsch kann der Keilrahmen 2 cm oder 4 cm sein, sie können in vielen Größen gedruckt werden und ebenso mit Schattenfugenrahmen bestellt werden.
  • Der Preis beläuft sich je nach Größe zwischen 60 und 90 Euro, auch abhängig von Sonderangeboten der Firma. 
  • Der Schattenfugenrahmen, falls gewünscht, zwischen 23 und 35 Euro.
Irgendwann werde ich mich auch von dem einen oder anderen Bild trennen können, die Zeit wird es bestimmt bringen, also immer nachfragen.

Erstellt von Petra Gwosch